Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unserer weisen, liebevollen Mutter Erde gewidmet und all ihren Schwestern, den Frauen dieser Welt - in tiefer Dankbarkeit.

 

 

 

 

Physik

statt

Chemie!

 

 

 

Entdecken Sie

die vielen

faszinierenden

Möglichkeiten

der modernen

High-Speed-

Wirbeltechnik!

 

 

Discover the

fascinating

possibilities

of modern

high-speed

vortex-

technology!

 

 

Links:

 

Vortex Power

 

Vita Vortex

 

Alvito

 

Vortex Jet Company

 

URBORN.de

 

 

 

 

 

Wasseraufbereitung ganzheitlich                              www-H2O-Consult.de

 

Die physikalische Wasserbehandlung durch Wirbeln kann die Fliessfähigkeit und Lösungsfähigkeit von Wasser deutlich verbessern. Damit erhöht sich die Kapillardynamik und somit die Ein- und Durchdringungs- sowie die Benetzungsfähigkeit des Wassers. Da Wasser in beinahe allen chemischen, biologischen, pharmazeutischen und lebensmittelproduzierenden Prozessen als Lösungsmittel fungiert, kann man durch geeignete Strukturmodifikation des Prozesswassers vor oder während des Betriebes entweder die Qualität oder die Ausbeute des jeweiligen Prozesses erheblich steigern. In den meisten Fällen kann die Prozessdauer deutlich verkürzt und/oder die Produktausbeute drastisch gesteigert werden - in der Praxis fast immer um Werte über 20%.

 

Da es bislang kein definiertes Verfahren zur exakten Bestimmung der Lösungs- und Fliessfähigkeit des Wassers gibt, habe ich einen einfachen chromatographie-ähnlichen Versuch entwickelt, der die Steigerung der Kapillardynamik des Wassers quantifizierbar macht.

 

Hierbei werden verschiedene Wasserproben mit einer definierten Menge einer zuvor präparierten Pflanzensuspension aus zerstossenen Blütenblättern willkürlich ausgewählter Pflanzen versetzt. Danach wird in die verschiedenen Mischungen je ein gleich breiter Streifen Löschpapier eingetaucht. Das Gemisch steigt daraufhin in den Kapillaren des Löschpapiers unterschiedlich schnell hoch und lagert die mitgenommenen farbigen Inhaltsstoffe der Pflanzensuspension verschieden weit oberhalb der Wasseroberfläche ab. Nach jeweils gleichen Zeitabständen werden Photos der getränkten Papierstreifen gemacht, die anschliessend optisch ausgewertet und quantifiziert werden.

 

Ein PDF mit der ausführlichen Versuchsbeschreibung finden Sie im Galerie- und Downloadbereich.

 

 

englishenglishThe fluidity of water i.e. its ability to flow in small capillars and the solving capability of water can be improved by modifying its structure. The H2O-Consult vortex process reduces the size and changes the arrangement of clusters (of H2O-molecules) in water thus enhancing its ability to cover the surface of molecules of other substances. That can be used in nearly every industrial process, where water is used as a solvent. The increase in quality and output or the reduction of time in any technical process is typically more than 20%.

I developed a simple experiment to show the solving capacity of water: Different leaves and flowers are crushed with a pestle and mortar and put into a mixture of water with alcohol, acetone or other organic solvents. Thus a suspension with solved organic substances is gained. Now a simple chromatograph with usual blotting paper is prepaired. One with ordinary tap water, one with H2O-Consult-vortex-water, everything else under same conditions. The H2O-Consult-vortex water turns out to be a much faster mobile phase carrying the dissolved particles further during a certain period of time than the reference tap water. The differences with water from simple vortex chambers at normal pressure range at about +15% to +20%, with water prepared at higher pressures or with special vortex chambers can make differences in flowing speed up to +30% or +40% in comparison to the ordinary tap water taken as 100% reference.

For further information see PDF-file in Galerie- and Downloadbereich.